Umzug in ein Studentenwohnheim: Was wird benötigt?

Werbeanzeige

Mit dem Umzug in ein Studentenwohnheim beginnt ein komplett neuer, aufregender Lebensabschnitt. Die neue Freiheit ist aber auch mit Verantwortung verbunden. Und das beginnt schon damit, zu überlegen, was eine gute Erstausstattung beinhaltet.

Wir haben für euch die besten Tipps für den Start in das neue Studentenleben zusammengetragen, damit auch sicher nichts vergessen wird.

Welche Kleidung wird benötigt?

Die Wohnungssuche gestaltet sich für Studenten oft schwierig. Viele entscheiden sich daher für ein Studentenwohnheim. Zur Grundausstattung der meisten Studentenzimmer gehören ein Bett mit Matratze, ein Kleiderschrank und ein Schreibtisch. Der Kleiderschrank ist größtenteils recht klein. Es ist daher vorab genau zu überlegen, welche alltäglichen Kleidungsstücke und Schuhe tatsächlich gebraucht werden.

Umzug in ein StudentenwohnheimWer nicht allzu weit von zu Hause entfernt wohnt, kann auch nur Sommer- oder Winterkleidung mitnehmen und diese bei Bedarf austauschen. Wer ein Praktikum oder einen Nebenjob anstrebt, packt bestenfalls auch bürotaugliche Kleidung ein. Auch wetterfeste Kleidung bzw. Regenkleidung kann nie schaden, da euch das Studentenleben oft abverlangt, bei jedem Wetter zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs zu sein.

Was wird zum Schlafen benötigt?

Das Bett ist in Studentenwohnheimen üblicherweise nur mit einer Matratze ausgestattet. Zum Schlafen werden daher noch eine Bettdecke, ein Kopfkissen, ein Bettlaken und Bettwäsche benötigt. Hochwertige und günstige Bettwäsche kann auch schon zu Studentenpreisen erworben werden. Es macht daher Sinn, mindestens zwei Sets an Bettlaken und Bettwäsche mitzunehmen, damit ein Set zum Wechseln vorhanden ist, wenn das andere gewaschen wird.

Auch eine Tagesdecke ist im Studentenheim absolut sinnvoll. Vor allem dann, wenn das Bett – wie meist üblich – auch tagsüber als Sitzgelegenheit genutzt wird. Für zusätzliche Übernachtungsgäste kann eine Luftmatratze gemeinsam mit einem Schlafsack im Kleiderschrank deponiert werden.

Was wird zum Kochen benötigt?

Die meisten Studentenheime verfügen über Gemeinschaftsküchen, die – wie der Name schon sagt – von allen Studenten gemeinsam genutzt werden können. In diesen ist üblicherweise alles vorhanden, was eine normale Küche ausmacht. Viele Studenten haben zusätzlich in ihrem Zimmer eine Mikrowelle, einen eigenen Wasserkocher oder auch eine Kaffeemaschine sowie Gläser und Tassen. In manchen Studentenheimen sind die Zimmer jedoch mit eigenen kleinen Küchenzeilen ausgestattet. Hier ist nachzufragen, inwieweit auch Kochutensilien vorhanden sind bzw. mitgebracht werden müssen.

Generell ist es sinnvoll, Geschirr und Besteck mitzubringen, sowie Töpfe, Pfannen, Schneidebretter und Vorratsdosen. Auch auf Geschirrtücher und Geschirrspülmittel sollte nicht verzichtet werden. Darüber hinaus sollte an eine Grundausstattung an Lebensmitteln gedacht werden. Diese kann beispielsweise aus sehr lange haltbaren Lebensmitteln wie Reis, Nudeln, Konservendosen, Öl und Gewürzen bestehen.

Welche Badutensilien sind notwendig?

Badezimmer in Studentenwohnheimen sind meistens mit einer Dusche, einer Toilette und einem Waschbecken mit Spiegel ausgestattet. Handtücher sind üblicherweise selbst mitzubringen. Dasselbe gilt für Badematten, Klobürsten und Seifenspender.

Darüber hinaus sollte an Hygiene- bzw. Kosmetikartikel, sowie einen Föhn, einen Rasierer und andere Styling-Utensilien gedacht werden. Besonders praktisch ist auch ein Wäschekorb oder Wäschesack, um die Wäsche in den Waschraum bringen zu können.

Was wird sonst noch benötigt?

Um es sich nach dem Umzug in ein Studentenwohnheim so richtig gemütlich machen zu können, fehlen nun noch Kleinmöbel, wie ein Sitzsack, ein Beistelltisch oder ein gemütlicher Sessel. Zur Dekoration können Bilder, Pflanzen, eine Pinnwand oder Kerzen mitgebracht werden.

Ein Vorhang, eine Trennwand oder ähnliches kann für mehr Privatsphäre im Studentenheim sorgen. Auch Teppiche und Kissen machen das Zimmer wohnlich. Schließlich darf natürlich auch die Elektronik nicht fehlen: Fernseher, Spielekonsole, Laptop, Drucker und Ladekabel.

Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar abschicken