Was ist ein inferiores Gut?

Als inferiores Gut bezeichnet man ein Gut, welches trotz steigendem Einkommen (der privaten Haushalte) weniger nachgefragt wird. Dementsprechend ist die Einkommenselastizität der Nachfrage für inferiore Güter negativ. Ein weiterer Indikator für das Vorhandensein eines inferioren Gutes ist, dass die Einkommens-Konsum-Kurve eine negative Steigung aufweist.


Das Gegenteil von inferioren Gütern sind normale Güter. Bei diesen steigt die Nachfrage bei steigendem Einkommen.

Ein paar Beispiele für inferiore Güter nach dieser Definition sind billiges Fleisch, günstiges Brot aus dem Supermarkt, billige Kleidung, Margarine, billige Möbelstücke, etc.


Beispiele 

Beispiel 1:

Um euer Verständnis zu festigen, haben wir noch zwei anschauliche Beispiele für euch.
Inferiores GutHerr Müller geht jeden Mittwoch in einem der größten Einkaufszentren in seiner Stadt einkaufen. Dort gibt es einen Bäcker, verschiedene Supermärkte und vieles mehr. Normalerweise kauft Herr Müller einige Tüten Brötchen zum Aufbacken im Supermarkt, da ihm die frischen Brötchen vom Bäcker zu teuer sind. Nun erfährt Herr Müller, dass er viel Geld von einem entfernten Verwandten geerbt hat. Da Herr Müller es sich nun leisten kann, entschließt er sich am nächsten Mittwoch frische Brötchen vom Bäcker zu holen.


Die günstigen Brötchen zum Aufbacken aus dem Supermarkt sind in diesem Beispiel also ein inferiores Gut. Weil Herr Müller nun mehr Geld zur Verfügung hat, kauft er lieber die frischen statt den abgepackten Brötchen.

Beispiel 2: 

Inferiores GutFrau Stehr holt für sich und ihre Familie zwei Mal pro Woche Fleisch vom Supermarkt. Da ihr nicht besonders viel Geld für den Einkauf zur Verfügung steht und sie dieses lieber für andere Güter ausgibt, entscheidet Frau Stehr sich dazu das günstigste Fleisch aus der Kühltheke zu kaufen. Nun entscheidet sich Frau Stehr dazu ihren Beruf zu wechseln und verdient dadurch monatlich 500€ mehr. Da sie nun mehr Geld für den Einkauf hat, kauft Frau Stehr statt des billigen Fleischs nun ein teures Rinderfilet.

Das billige Fleisch aus der Kühltheke ist in diesem Beispiel also ein inferiores Gut. Da Frau Stehrs Einkommen gestiegen ist, kauft sie lieber das Rinderfilet statt dem billigen Fleisch.

Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Kommentar abschicken