Was sind knappe Güter?

Knappe Güter ist ein anderer Begriff für wirtschaftliche Güter — beide haben also die gleiche Bedeutung. Sie bilden das Gegenstück zu den freien Gütern. Diese Güterarten bilden den wesentlichen Teil aller Güterarten. Da knappe Güter auch Vermögensgegenstände sind, müssen sie nach dem Grundsatz der Vollständigkeit in der Bilanz eines Unternehmens aufgeführt werden.


Knappe GüterDas kennzeichnende Merkmal der wirtschaftlichen Güter, ist, dass diese erst von Unternehmen hergestellt werden müssen. Da ein Unternehmen wirtschaftlich agiert, versucht dieses stets, nicht mehr Güter zu produzieren, als Nachfrage der Verbraucher herrscht. Wird ein Gut aus verschiedenen Gründen nicht mehr hergestellt, wird dieses Gut schnell knapp — Daher nennt man sie auch knappe Güter.

Desweiteren haben alle knappen Güter einen, meist vom Unternehmen, festgelegten Preis.

Knappe Güter lassen sich in materielle und immaterielle Güter unterteilen.

In der Grafik haben wir den Zusammenhang für euch auf einen Blick verdeutlicht. 


Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Kommentar abschicken